Unternehmen

Die ECOWEST - Entsorgungsverbund Westfalen GmbH - wurde im Jahre 2000 als Sekundärbrennstoffgesellschaft Ennigerloh mbH gegründet. Gesellschafter sind die Abfallwirtschaftsgesellschaft des Kreises Warendorf mbH (AWG) mit 51% der Anteile und die Gesellschaft zur Entsorgung von Abfällen Kreis Gütersloh mbH (GEG) mit 49 %.

Zweck der Gesellschaft ist es, Haus- und Gewerbeabfälle aus den Kreisen Gütersloh und Warendorf mechanisch aufzubreiten und die heizwertreichen Fraktionen aus den Abfallströmen zur stofflichen und energetischen Verwertung zur Verfügung zu stellen. Zwei Kreise, drei Gesellschaften, ein Auftrag. Für eine umfassende Entsorgungsdienstleistung in der Region.

Hierzu betreibt die ECOWEST am Standort des Entsorgungszentrums Ecowest in Ennigerloh eine vollautomatische Sortieranlage, die EBS-Anlage (Anlage zur Herstellung von Ersatzbrennstoffen aus Haus- und Gewerbeabfällen).
Das hergestellte Produkt ist ein qualitätsgesicherter Ersatzbrennstoff, der in Zement- und  Kraftwerken fossile Energieträger ersetzt (substituiert) und somit massiv zum Klimaschutz beiträgt. 
Seit dem 26.10.2006 trägt der hergestellte Ersatzbrennstoff das "Gütezeichen für Sekundärbrennstoffe nach RAL-GZ 724" .
Abfälle, die nicht zur Erzeugung von  gütegesicherten Ersatzbrennstoffen dienen (organikhaltige Schwerfraktion), werden in der  benachbarten Biologischen Abfallbehandlungsanlage (BA-Anlage) biologisch getrocknet. Der  hergestellte Brennstoff wird in Kraftwerken thermisch verwertet. Lediglich die zuvor abgetrennten Schwerstoffe (z. B. Glas, Keramik, Steine) werden auf der Deponie des Entsorgungszentrums abgelagert.
Der Unternehmensverbund der ECOWEST ist verantwortlich für die Beratung und sorgt für eine ökonomische Verwertung und Beseitigung von Abfällen aus Unternehmen aus den Kreisen Gütersloh und Warendorf.